Bodenvorbereitung auf Erneuerungen und Bewaldung Bodenvorbereitung auf Erneuerungen und Bewaldung

BOHRER FÜR PLÄTZE UND EINZÄUNUNGEN WPG

Der Bohrer wird in erster Linie in der Forstwirtschaft eingesetzt. Dank seinen(m) geringen Abmessungen und Gewicht ist der Bohrer für den Einsatz unter schwierigen Geländeverhältnissen bestens geeignet. Mit dem Bohrer lassen sich Plätze und Löcher mit einem Durchmesser von 200mm bis 400mm für die Pflanzung von Heistern im Rahmen der Nachbesserung und Pflanzen mit Erdballen ausführen.

Mit dem Scheibenbohrer lassen sich Plätze für das Einsetzen von Pflanzen mit herkömmlicher Größe herstellen. Je nach den jeweiligen Bodenverhältnissen, dem Grad der Verunkrautung der Fläche, der Lochgröße und dem gewünschten Abstand zwischen den einzelnen Löchern beträgt die Leistung bis 800 Löcher / 8h.

Neben der Pflanzarbeit kann der Bohrer auch für die Aufstellung von Infotafeln, Einzäunungen von Kulturen und die Gestaltung von Grünanlagen verwendet werden.

 


TECHNISCHE DATEN

 


Parameter

Wert

Gerätetyp

 Anbau an der Dreipunktaufhängung eines Schleppers, hydraulisch

Geeigneter Schlepper

 Klasse 6-9  kN

Antriebsübertragung

 Zusatzhydraulik des Schleppers

Länge / Breite / Höhe

 2510 / 1010 / 1600 mm

Durchmesser / Tiefe der Plätze

 bis Ø80/50 cm

Durchmesser der Löcher

 Ø200 mm/Ø400 mm oder anderer

Lochbohrtiefe

 bis 80 cm

 

Gerätegewicht mit Bohrer

 295 kg

Erreichbare Tagesleistung

 300-800 Plätze / Löcher

Anzahl Bediener

 Schlepperfahrer

 

 

Auf individuelle Anfrage stellen wir auch Bohrer mit kleineren Durchmessern als Ø200 mm her.

Da sich der hydraulische Antrieb in beide Richtungen bewegen kann, wurde das Problem der Verklemmung des Schraubenbohrers an Wurzeln bzw. Steinen beseitigt.