Bodenvorbereitung auf Erneuerungen und Bewaldung Bodenvorbereitung auf Erneuerungen und Bewaldung

SÄMASCHINE SZU DER BAUART „Sobański”

Die Sämaschine SZU – für de Gründung von Forstkulturen der Bauart „Sobański” wurde für die Aussaat von Kiefer-Samen bei Verjüngungsmaßnahmen konzipiert. Mit der Sämaschine können gleichzeitig Eichensamen oder andere Baumarten wie Linde, Bergahorn und Buche auf Schlagflächen oder ehemaligen Ackerflächen in Verbindung mit Pflugarbeit mit dem Pflug LPz-OTL oder P1T ausgesät werden.

Zu diesem Zweck wird auf dem Pflug ein Spezialrahmen mit der Sämaschine SZU montiert. Gleichzeitig mit dem Pflügen werden dann die für die jeweilige Fläche vorgesehenen Samen aus fünf vorhandenen Behältern ausgesät.

Durch eine ausgereifte konstruktive Konzeption der Antriebsübertragung auf die einzelnen Säapparate können die jeweiligen Säeinrichtungen durch Auskuppeln oder Abstellen eines beliebigen Antriebsmotors vom Fahrerhaus aus zeitweise abgestellt werden.

Ein Teil der Samen wird 5 – 8 cm tief (aus zwei Behältern) gesät, die übrigen Samen werden oberflächlich verteilt und können in den Boden leicht eingearbeitet und angewalzt werden.

Bei der Aussaat mit der Sämaschine SZU erfolgt keine Lockerung der Furchensohle, weil diese Maßnahme den Saaterfolg beeinträchtigt.

 

 


TECHNISCHE DATEN

 

Beschreibung

Version für den Pflug

LPz-OTL

Version für den Pflug

P1t

Version mit Rahmen für die Dreipunktaufhängung des Schleppers

TYP

Anbau-/Anhängeausführung

Länge

3450   mm

3000   mm

2040 mm

Breite

1450 mm

1450   mm

1000 mm

Höhe (max. – der fixen Elemente)

1400 mm

1610 / 1390  mm

1610 / 1390  mm

Gewicht

510 kg

480     kg

450 kg

Antrieb der Sämaschine

2 x Elektromotor

Versorgungsspannung

= 12  V

Drehgeschwindigkeit der Motoren

54 U/min

Große Sämaschine (Hauptgerät)

 

       Behälterinhalt

58  dm ³

       Apparattyp

Trommelapparat

       Anzahl der Löcher

2 (1) Stück

Kleine Sämaschinen

 

       Anzahl

4 Stück

       Typ

TP – 92/P

       Behälterinhalt

4 x 2,5  dm³

       Apparattyp

Bürsten

Abstreifvorrichtung

Kufe

Eindrückvorrichtung

bereiftes Rad

Bedienung

1 Person (Schlepperfahrer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Richtwerte gelten folgende Aussaatmengen:

Baumart Durchschnitt. Aussaatmenge [kg/ha]

Buche.......................................... 3-4

Bergahorn..................................... ~2

Linde....................................... 1-1,15

Eiche............................................ 50

Kiefer..................................... ca. 1,2

 

 

Die EULE von ROGOW auf der Internationalen Forstmesse ROGÓW 2009

 

Sämaschine SZU mit Rahmen für die 3-Punktaufhängung